Älterwerden im Beruf “Mit 50 fängt das Ende an”

Provokant aber gut: Der Spiegel über den rechtzeitigen Start in die “Zeit danach”, den erfüllten ” Lebensabend” nach einem erfüllen Arbeitsleben:

Kann man in der Leistungsgesellschaft alt werden und den Job behalten? Der Arzt Serge K. D. Sulz verrät, wie man sich den Möglichkeiten des eigenen Körpers anpasst – und zugleich den Ruhestand vorbereitet.

KarriereSPIEGEL: Herr Sulz, Sie raten uns, schon mit 50 an die Zeit nach dem Berufsausstieg zu denken. Ist das nicht etwas früh?

Sulz: Nein. Mit 50 ist das Jungsein endgültig zu Ende. Da wird einfach eine Grenze überschritten.

Der ganze Artikel in Spiegel  online..

Profilbild von Webmeyster
Webmeyster

Schreibe einen Kommentar